Weiterbildungskurse

Berufsbegleitende Weiterbildungskurse in Ehe-, Partnerschafts-, Familien- und Lebensberatung
(Dauer 3 bis 3,5 Jahre)

nach den Richtlinien und Standards des Deutschen Arbeitskreises für Jugend-, Ehe- und Familienberatung (DAKJEF) und der Deutschen Gesellschaft für Beratung (DGfB). Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)


Details zum laufenden
53. Weiterbildungskurs (2016 - 2019)

Informationen zum geplanten
54. Weiterbildungskurs (2018 - 2021)
Fortbildungen

Ergänzende und unabhängige Fortbildungsreihen in Erziehungsberatung und der Gesprächsführung mit dem Schwerpunkt der Beratung Schwangerer.

Fortbildungen zur Methodik der Beratung und zu speziellen Themen der Beratung.


Details zum aktuellen
Fortbildungsangbot
Wissenschaftl. Jahrestagungen

Die Jahrestagung 2017 mit dem Thema:
"Das Tabu in der Beratung - das Fremde in uns"
fand vom 3. bis 4. März 2017 in Erkner bei Berlin statt.


Informationen zu den
Jahrestagungen

Über die DAJEB


Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e. V. (DAJEB) ist ein überparteilicher, konfessionell nicht gebundener, gemeinnütziger Verein mit den Arbeitsschwerpunkten Fort- und Weiterbildung sowie Forschung im Bereich Ehe und Familie.



Die DAJEB wurde 1949 gegründet mit den Zielen:

  • Aufbau von Jugend- und Eheberatungsstellen anzuregen und zu fördern,
  • Vermittlung qualifizierter Fort- und Weiterbildung in Theorie und Praxis für deren Mitarbeiter,
  • wissenschaftliche Grundlagenforschung im Bereich Ehe und Familie.

Die DAJEB wird zum größten Teil vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Ihre Mitglieder sind Ehe-, Familien- und Lebensberaterinnen und -berater, sowie Beratungsstellen der Ehe-, Familien- und Schwangerschaftsberatung.
Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt im Bereich der Fort- und Weiterbildung:

  • Weiterbildungskurse (Dauer ca. 3 Jahre) in Ehe-, Familien- und Lebensberatung nach der Rahmenordnung des Deutschen Arbeitskreises für Jugend-, Ehe- und Familienberatung (DAKJEF) und den Standards der Deutschen Gesellschaft für Beratung e. V.; sie richten sich insbesondere an interessierte Bewerber*innen mit einem abgeschlossenen Studium der Medizin, Psychologie, Rechte, Sozialarbeit, Sozialpädagogik oder Theologie;
  • ergänzende Fortbildungsreihen in Erziehungsberatung und der Gesprächsführung mit dem Schwerpunkt der Beratung Schwangerer;
  • Fortbildungen zur Methodik der Beratung und zu speziellen Themen in der Beratung;
  • wissenschaftliche Jahrestagungen.